Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

Aktuelles und Veranstaltungen

RSS-Feed Keine Neuigkeit verpassen? Abonnieren Sie den RSS-Feed

Die CAU Kiel und die Universität Hannover gehen mit #LernenVernetzt gemeinsame Wege in der Lehrer*innenbildung

Ziel von #LernenVernetzt ist es, Antworten zu geben auf drängende Fragen wie wir

  •  Schülerinnen und Schüler individuell in ihren Lernprozessen begleiten und durch den Einsatz digitaler Unterstützungsmaßnahmen das Entwickeln von Basiskompetenzen sichern sowie drohenden Bildungsungleichheiten kompensatorisch entgegenwirken,
  • Lehrkräfte bei der Umsetzung der mit dem „Lernen zu Hause“ verbundenen Anforderungen und bei der Digitalisierung ihrer Lehr-Lern-Arrangements unterstützen sowie
  • Lehramtsstudierenden unter der professionellen Aufsicht von Lehrkräften und durch eine universitäre Begleitung in Theorie und Praxis verbindenden Lerngelegenheiten die Möglichkeit bieten können, Kernkompetenzen für das Unterrichten in einer digitalen Welt zu erlangen (vgl. KMK 2019).

Getragen wird die Kooperation vom Zentrum für Lehrerbildung Kiel (ZfL) und der Leibniz School of Education Hannover (LSE). Das Team von #LernenVernetzt Kiel schlägt damit eine Brücke zu dem externen Qualitätsoffensive Lehrerbildungs-Partner in Hannover und greift auf die vielfältige Expertise aus den Kieler Projekten LeaP@CAU und OLaD@SH zurück. Involviert sind die Teilprojekte A2 „Unterstützung und Verbreitung vernetzter Studienansätze“, B3 „Extracurriculare Studienangebote zur Beratung und Unterstützung von Lehramtsstudierenden“, C3 „Digitalisierung und schulische Bildung“ und das Projekt OLaD@SH – Offenes Lehramt Digital in Schleswig-Holstein.

Das Team von #LernenVernetzt Kiel unterstützt aktuell Lehramtsstudierende und Lehrkräfte bei der Ausgestaltung und Durchführung digitaler Lehrkonzepte im Rahmen des Praxissemesters. So erhalten Studierende und deren schulische Mentor*innen in regelmäßigen digitalen Reflexionssitzungen, durch bedarfsgerechte Impulse und fachliche Good Practice-Beispiele Anregungen für eine digitale bzw. hybride Unterrichtsgestaltung.  Ab April wird das universitäre Angebot ausgeweitet und es können per Anmeldemaske Anfragen und Bedarfe von weiteren Lehrkräften, didaktischen oder Fachgruppenleitungen sowie Schulleitungen weiterführender Schulen gemeldet werden, das #LernenVernetzt-Team bringt sie anschließend mit interessierten Lehramtsstudierenden zusammen. In Gesprächen mit den Tandems wird zunächst individueller Unterstützungsbedarf ermittelt. Das #LernenVernetzt-Team stellt Vorlagen und Anleitungen zum gemeinsamen Arbeiten sowie universitäre Unterstützungs- und Begleitangebote zur Verfügung.

Die Universitäten Kiel und Hannover sind der Überzeugung, dass in Zeiten der Digitalisierung durch eine intensive, phasenübergreifende Verzahnung von Erfahrungen in der Schulpraxis sowie Erkenntnissen und Verfahren universitärer Forschung und Lehre langfristig ein Beitrag zur Verbesserung von digitalen Bildungsprozessen und der Wahrung von Bildungsgerechtigkeit in Schule und Hochschule gelingen kann. Der Fokus liegt dabei auf dem zeitgleichen Einwirken auf beide Bildungsstandorte Universität und Schule.

Gemeinsam wird nun das Projekt qualitativ und organisatorisch optimiert und den Bedarfen aller Beteiligten weiter angepasst.

Kontakt:

#LernenVernetzt Kiel
Dr. Andrea Bernholt
Leona Kruse
Dr. Maike Martensen
Melanie Korn

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an: lernenvernetzt@zfl.uni-kiel.de

Informationen zum Projekt:
https://www.zfl.uni-kiel.de/go/lernenvernetzt

Weitere Informationen und Anmeldung auf OLAT:
https://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/3910434819/CourseNode/103039203788891

Fortbildung "Grundlagen des Unterrichtens mit digitalen Medien für Lehrkräfte"

Schülerinnen und Schüler wachsen heute in einer von digitalen Medien geprägten Welt auf, deren selbstverständliche Nutzung sich auch - ganz unabhängig von der aktuellen Situation - auf die Schule ausweiten sollte. Zum einen können dadurch die Vorteile des Einsatzes im Unterricht ausgeschöpft, das Lernen verbessert und zum anderen die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert werden, um sie bestmöglich auf das Leben, die Ausbildung und das Studium vorzubereiten.

Im Webinar werden die Grundlagen des Unterrichtens mit digitalen Medien, didaktische Szenarien für Gruppen mit heterogenen digitalen Endgeräten, nützliche digitale Werkzeuge und Datenschutzfragen bei der Auswahl von Werkzeugen exemplarisch behandelt.

Datum: Donnerstag, 26. November 2020

Uhrzeit: 14:30 bis 16:30 Uhr

Ort: Webinar

Ansprechpartner: Prof. Dr. Andreas Mühling (andreas.muehling@informatik.uni-kiel.de

Referent*in: Leona Kruse (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
                        Lukas Scheppach (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Online-Buchungssystem Formix. Bitte nutzen Sie die Verantaltungsnummer ITF0346.

Die Fortbildung adressiert ausschließlich Lehrkräfte. Der Link zum Webinar wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
 

Ringvorlesung „Nanotechnologie für den Unterricht“ – eine digitale Fortbildungsreihe zur Nanotechnologie als Thema für den Chemieunterricht

Makro, mikro, nano – unsere Welt wird immer kleiner. Längst hat die Nanotechnologie Einzug in unseren Alltag gehalten und gewinnt als Forschungsfeld zunehmend an Bedeutung. Sie bietet damit großes Potenzial, chemische Fachinhalte im Kontext aktueller wissenschaftlicher Forschung im Unterricht zu vermitteln und gleichzeitig die tägliche Lebensumwelt der Schülerinnen und Schüler einzubeziehen.

Um Lehrkräfte bei der Umsetzung nanotechnologischer Inhalte im Unterricht zu unterstützen, bietet die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kooperation mit dem Forschungsschwerpunkt KiNSIS der CAU, der Kieler Forschungswerkstatt und dem IQSH in den Sommerferien regelmäßig eine mehrtägige Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte – die „Nano-Summerschool“ – an.

In diesem Jahr musste die Veranstaltung pandemiebedingt leider ausfallen. Eine digitale Ringvorlesung kann und soll die Summerschool mit ihren vielfältigen Möglichkeiten zum eigenen Experimentieren und zum intensiven kollegialen Austausch nicht ersetzen. Sie soll interessierten Lehrkräften und Lehramtsstudierenden vielmehr einen ersten Einblick in die Potenziale und Möglichkeiten der Nanotechnologie für den Chemieunterricht ermöglichen und Anregungen für die weitere Auseinandersetzung mit diesem Thema bieten. In Vorträgen und Demoexperimenten werden dazu aktuelle Forschungsthemen und Anwendungen thematisiert und Anknüpfungspunkte für die Umsetzung im Unterricht aufgezeigt. Eine Vertiefung der Inhalte ist bei der Nano-Summerschool 2021 möglich.

Das Wichtigste in Kürze:

Was? Digitale Ringvorlesung „Nanotechnologie für den Unterricht“

Wann? Von November 2020 bis Februar 2021 jeweils am 2. Donnerstag im Monat von 18:00 bis 19:30 Uhr

Wo? Als Zoom-Videokonferenz

Wer führt sie durch? CAU, IPN, KiFo und IQSH

Kontakt? Dr. Silke Rönnebeck, roennebeck@leibniz-ipn.de


Programm:
Das detaillierte Programm der Ringvorlesung finden Sie hier


Anmeldung: 

Die Ringvorlesung adressiert Lehrkräfte und Lehramtsstudierende. Für Lehrkräfte ist die Veranstaltung als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Informationen zur Anmeldung finden Sie hier. Nach Anmeldung werden Ihnen die Zugangsdaten zur Videokonferenz rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung zugesandt.

 

Logo KINSIS      Logo IPN Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik      Logo Kieler Forschungswerkstatt     Logo Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein