Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

Vortrag: Prof. Dr. Maria Peters (Universität Bremen) Forschendes Studieren in kunstpädagogischen Praxisfeldern: Ansätze, Theorien, Modelle am 01. Juli 2019

  • Datum: Montag, 01. Juli 2019
  • Uhrzeit: 16 h c.t.
  • Ort: Kunsthistorisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Wilhelm-Seelig-Platz 2, 24118 Kiel, Raum 110
     

Im Namen des Kompetenzzentrums für Kunstpädagogik und dem PerLe-Fond für erfolgreiches Lehren und Lernen laden wir Sie herzlich ein.
 

Im Anschluss an den Vortrag findet ein ergänzender Workshop mit hochschuldidaktischem Schwerpunkt statt, der von Frau Prof. Dr. Maria Peters geleitet wird und sich mit folgenden Fragen beschäftigt:

Wie können studentische Forschungsprozesse in kunstpädagogischen Handlungsfeldern (z.B. in der Unterrichtspraxis) initiiert und angeleitet werden?

Welche Herausforderungen für die Gestaltung von Lehrformaten (Vorbereitung-, Begleitung -und Reflexionsseminare im Kontext des Praxissemesters und ggf. im Rahmen des Masterabschlusses) gilt es zu identifizieren?

Wie kann diesen Herausforderungen begegnet werden?

Für die Teilnahme an diesem Workshop melden Sie sich bitte bis zum 26. Juni 2019 bei Kathrin Ludwig (kludwig@uv.uni-kiel.de) oder Martina Ide (ide@kunstgeschichte.uni-kiel.de) an. Die Dauer des Workshops wird zwischen 1.5 und 2 Stunden betragen.

In diesem Kontext möchte ich auf eine aktuelle Publikation zur Thematik hinweisen:
Kunz, Ruth & Peters, Maria (Hrsg.) (2019): Der professionalisierte Blick. Forschendes Studieren in der Kunstpädagogik. München (kopaed).  

Ich würde mich freuen Sie/ Euch am 1. Juli 2019 begrüßen zu können.

Kontakt:
Martina Ide, OStR'in i.H.
Fachdidaktik Kunst
Kunsthistorisches Institut
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
ide@kunstgeschichte.uni-kiel.de
Tel. 0431-8804638

Forschendes Studieren in kunstpädagogischen Praxisfeldern