Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

Ergebnisse Lehramt mit Perspektive an der CAU

Bild Ergebnisse

Ausgewählte Ergebnisse Handlungsfeld A

Icon Handlungsfeld A

 
 
 
 
 
  • Armbrust, Sarah-Sophie; Beranovsky, Fabian, Çetinöz, Eylem; Horn, Benjamin; Kilian, Jörg, Petersen, Inger & Steinecke, Annalisa (im Druck).
    Schulnetzwerke und universitäre Lehrerinnen- und Lehrer(fort)bildung. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), Profilbildung Lehramt – individuelle Orientierung, strukturierte Lerngelegenheiten, institutionelle Verankerung.
    Berlin.
  • Köller, M. M., Renger, S., Martensen, M. & Brouër, B. (in Druck).
    Me(e/h)r für Lehramtsstudierende – Angebote zur Attrahierung und individuellen Profilbildung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. In BMBF (Hrsg.), Profilbildung im Lehramtsstudium (S. 9–21).
    Bonn: BMBF.
  • Renger, S., Köller, M. M. & Klusmann, U. (Hrsg.). (2019).
    Eignungsdiagnostische“ Verfahren für das Lehramtsstudium an deutschen Hochschulen – Überblick und Bewertung.
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, IPL.

Ausgewählte Ergebnisse Handlungsfeld B

Icon Handlungsfeld B

 
 

Ausgewählte Ergebnisse Handlungsfeld C

Icon Handlungsfeld C

 

 

 

  • Barsch, Sebastian & Petersen, Inger (eingereicht):
    Förderung sprachdiagnostischer Kompetenzen in der diversitätssensiblen Lehrer*innenbildung: Fokus Geschichtsdidaktik. In Oleschko, Sven; Grannemann, Katharina & Szukala, Andrea (Hrsg.), Diversitätssensible Lehrer*innenbildung.
    Münster: Waxmann.
  • Kaplan, Ina & Petersen, Inger (Hrsg., 2019):
    Schreibkompetenz messen, beurteilen und fördern.
    Münster: Waxmann.
  • Krämer, S. & Zimmermann, F. (submitted).
    Students with Emotional and Behavioral Disorder and Teachers’ Stereotypical Perceptions – Effects on Teacher Judgments.
  • Petersen, Inger (2019):
    Messung, Beurteilung und Förderung von Schreibkompetenz in Deutsch als Erst- und Zweitsprache - Ein Überblick. In: Kaplan, Ina & Petersen, Inger (Hrsg.), Schreibkompetenz messen, beurteilen und fördern.
    Münster: Waxmann, S. 11-36.
  • Petersen, Inger & Peuschel, Kristina (im Druck).
    ...ich bin ja keine Sprachstudentin. Wissen über Sprache für den sprachbildenden Fachunterricht. In: Heinz, Tobias; Kilian, Jörg; Brouër, Birgit & Janzen, Margot (Hrsg.), Formen der (Re-)Präsentation fachlichen Wissens. Ansätze und Methoden für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung in den Fachdidaktiken.
    Münster: Waxmann. 
  • Reble, Raja (im Druck).
    Bildungssprachliche Merkmale in fachspezifischen Schülertexten der Sekundarstufe II. Konzeptualisierung und Validierung anhand von Oberstufenklausuren im Fach Politik. In: Anastasia Drackert, Mirka Mainzer-Murrenhoff, Anna Soltyska und Anna Timukova (Hrsg.), Testen bildungssprachlicher Kompetenzen und akademischer Sprachkompetenzen – Synergien zwischen Schule und Hochschule erkennen und nutzen.
    Bern: Peter Lang.
  • Zimmermann, F., Möller, J. & Riecke-Baulecke, T. (Hrsg.). (2019).
    Basiswissen Lehrerbildung: Schulische Diagnostik und Leistungsbeurteilung.
    Seelze: Klett Kallmeyer.
 

Ergebnisse von STePS: Evaluation von LeaP@CAU

Logo STePS

Sammelband: Formen der (Re-)Präsentation fachlichen Wissens Ansätze und Methoden für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung in den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften

Tobias Heinz, Birgit Brouër, Margot Janzen, Jörg Kilian (Hrsg.)
Erschienen 2020 im Waxmann Verlag, Münster

Die (Re-)Präsentation des Wissens ist in einzelnen fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Disziplinen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung mittlerweile gut erforscht. Der Austausch der Ansätze, Methoden und Ergebnisse dieser Forschung zwischen den Disziplinen erfolgt jedoch nach wie vor nur zögerlich.

Der Sammelband präsentiert Vorträge einer interdisziplinären Tagung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die im Rahmen des Kieler Projekts „Lehramt mit Perspektive – LeaP@CAU“ der Qualitätsoffensive Lehrerbildung gefördert wurde.

Als Leitfragen dienten der Tagung u.a. die folgenden: Welche Erkenntnisse über Formate und Formatierungen sowie Enkodierungen (genrespezifisch, gegenstandsspezifisch, aktional, ikonisch, sprachlich-symbolisch usw.) des Wissens liegen in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften vor? Welche theoretisch fundierten Ansätze (duale Kodierung, mentale Modelle, Chunks u.v.a.) und Methoden der Wissens(re)präsentation liegen der Forschung und Lehre in den einzelnen Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften zugrunde? Welche empirischen Befunde und Praxiserfahrungen sind dazu bekannt?

Zu einer kurzen Zusammenfassung

 

Auch als PDF-Datei verfügbar:Sammelband: Formen der (Re-)Präsentation fachlichen Wissens
Formen der (Re-)Präsentation fachlichen Wissens

 
 
 
 
 
 

„Eignungsdiagnostische“ Verfahren für das Lehramt an deutschen Hochschulen - Überblick und Bewertung

Herausgegeben von:

  • Dr. Sophus Renger
    Institut für Pädagogisch-Psychologische Lehr- und Lernforschung (IPL)

  • Dr. Michaela M. Köller
    Institut für Pädagogisch-Psychologische Lehr- und Lernforschung (IPL)

  • Prof. Dr. Uta Klusmann
    Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

erschienen im Januar 2020.

Im Rahmen der Forschung zur Eignungsdiagnostik im Lehramtsstudium ist ein Kompendium entstanden, in dem die eignungsdiagnostischen Instrumente lehrkräftebildender Hochschulen beschrieben und bewertet werden. Tabellarisch sind dort alle deutschen lehrkräftebildenden Hochschulen mit ihren jeweils eingesetzten Instrumenten dargestellt. Sechs Instrumente, die exemplarisch für ein bestimmtes Vorgehen stehen, werden detailliert beschrieben und bewertet. Ein Fazit gibt einen Ausblick auf offene wissenschaftliche Fragen und Integrationsmöglichkeiten der Verfahren.

pdf-Datei der Publikation:
Renger, S., Köller, M. M. & Klusmann, U. (2019). „Eignungsdiagnostische“ Verfahren für das Lehramt an deutschen Hochschulen - Überblick und Bewertung. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, IPL

Sammelband: Vernetzung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung Ansätze, Methoden und erste Befunde aus dem LeaP-Projekt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Birgit Brouër/Andrea Burda-Zoyke/Jörg Kilian/Inger Petersen (Hrsg.)
Erschienen 2018 im Waxmann Verlag, Münster.

Eine zentrale Anforderung der BMBF-Qualitätsoffensive Lehrerbildung (QLB) ist die Vernetzung der Akteure, Inhalte sowie Phasen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Der hier vorgelegte Sammelband dokumentiert eine Auswahl der Ansätze, Methoden und Befunde, die in diesem Zusammenhang an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) im Rahmen des QLB-Projekts „Lehramt mit Perspektive“ (LeaP@CAU) sowie des durch das CAU-Präsidium finanzierten ergänzenden Graduiertenprogramms „Lehramt in Bewegung“ (CAU-LiB) erarbeitet wurden.

Die zwanzig Beiträge des Sammelbandes nehmen die Aufgabe der Vernetzung auf ganz unterschiedliche Weise in den Blick und spiegeln damit erste Projektergebnisse und neue Entwicklungen in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung an der CAU wider, die auch für Forscherinnen und Forscher sowie Praktikerinnen und Praktiker an anderen Standorten von Interesse sind.

Zum Inhalt des Sammelbands

Sammelband: Vernetzung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Auch als PDF-Datei verfügbar:
Vernetzung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung