Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

B1a: Entwicklung videobasierter Tools zur Förderung und Diagnose unterrichtsnaher Fähigkeiten

Projektbeschreibung

Das Teilprojekt stärkt die Theorie-Praxis-Bezüge im Lehramtsstudium an der CAU Kiel, indem videobasierte Tools zur Förderung unterrichtsnaher Fähigkeiten (skills) entwickelt und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit untersucht werden.

Unterrichtsvideos haben sich als geeignet herausgestellt, um unterrichtssnahe Fähigkeiten im Sinne des PID-Ansatzes (perception, interpretation, decision making) zu fördern und damit die Verbindung von theoretischem Wissen und komplexem, dynamischem Unterrichtshandeln zu verbessern.

Im Rahmen des Teilprojekts B1a werden videobasierte Tools erstellt, welche zur Diagnose und Förderung von PID-Skills in Lehrveranstaltungen des Lehramtsstudiums eingesetzt werden können. Dazu wird ein Portal mit Unterrichtsvideos und videobasierten Lern- und Diagnostiktools für die Studierenden aufgebaut.

Die Tools basieren auf realen oder gescripteten Unterrichtsvideos in einem breiten Fächerspektrum (Sekundarstufe) und umfassen kurze Videoausschnitte (Clips), darauf bezogene Aufgabenstellungen, die PID-Skills einzeln oder in Kombination adressieren, sowie zur Aufgabenbearbeitung erforderliche Hintergrundinformationen zur Unterrichtsstunde. Während der Schwerpunkt der Tools fachübergreifende Fähigkeiten (z.B. im Bereich Klassenführung) adressiert, wird ein Teil der Tools auch die Verknüpfung von pädagogisch-psychologischem und fachdidaktischem Wissen erfordern.

Neben der Erstellung der Videotools werden im Teilprojekt B1a experimentelle Studien geplant und durchgeführt, um die Wirksamkeit von spezifischen Maßnahmen zur Unterstützung der Theorie-Praxisverzahnung (z.B. gezielte Komplexitätsreduktion) im Rahmen der Videotools zu untersuchen.

Kontakt und Ansprechpersonen