Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

Psychologie für Pädagogen: Diagnostische Kompetenz interdisziplinär fördern: Entwicklung und Evaluation von Lehrmodulen in Kooperation von Psychologie und Fachdidaktiken

Die diagnostische Kompetenz von Lehrkräften wird als die Fähigkeit definiert, Schüler zutreffend zu beurteilen. Diese Kompetenz wird nicht nur für die gerechte Benotung von Schülern benötigt, sondern spielt auch bei der Anpassung des Unterrichts an die Voraussetzungen der Schüler eine zentrale Rolle und gilt somit als eine der Schlüsselkompetenzen für erfolgreichen Unterricht.

Dieses Projekt setzt sich zum Ziel, die Instrumente Simulierter Klassenraum und Schülerinventar in Kooperation mit Fachdidaktiken weiterzuentwickeln und diese im Rahmen von Seminarinhalten zur Verbesserung der diagnostischen Kompetenz in Bezug auf Schülerarbeiten einzusetzen.

Kontakt

Prof. Dr. Jens Möller (jmoeller@psychologie.uni-kiel.de)
Nils Machts (nmachts@psychologie.uni-kiel.de)