Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

Skandinavistik/ Dänisch: Dänisch als Nachbarsprache (DaNs)

Die Vermittlung des Dänischen als Nachbarsprache ist in Schleswig-Holstein von besonderem Wert. Eine Erforschung der spezifischen Faktoren im linguistischen und didaktischen Rahmen einer eigenständigen Fachdidaktik gibt es bislang jedoch nicht. Theoretische Grundlagen und praktische Ansätze orientieren sich an der allgemeinen Fremdsprachendidaktik oder an der Fachdidaktik anderer moderner Fremdsprachen.

Das dans-Projekt verfolgt demgegenüber das Ziel, sprachwissenschaftlich fundierte Bausteine für eine Dänisch-Fachdidaktik zu liefern, die sich an der spezifischen Konstellation des schulischen Dänischunterrichts in Schleswig-Holstein ausrichten. Konkret geht es um die Aussprachekompetenz im Dänischunterricht, die zu den entscheidenden Zielen des schulischen Dänischerwerbs gerechnet werden muss.

Das dans-Projekt untersucht in diesem Rahmen, wie relevante phonetische Merkmale des Dänischen im Kontrast zum (Nord-)Deutschen didaktisch sinnvoll aufbereitet werden können, und verfolgt dabei das Ziel, einerseits angehende und bereits tätige Lehrer in diesem Bereich weiter zu qualifizieren, andererseits damit auch die Aussprachekompetenz von Dänischlernern zu fördern.

Kontakt

Prof. Dr. Steffen Höder (s.hoeder@isfas.uni-kiel.de)
Lisa Tulaja (l.tulaja@isfas.uni-kiel.de)