Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

Partner

Leibniz Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

Logo des Leibniz Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)Auftrag des IPN

Der Auftrag des IPN ist es, durch seine Forschungen die Pädagogik der Naturwissenschaften und der Mathematik weiter zu entwickeln und zu fördern. Die Arbeiten des IPN umfassen Grundlagenforschung in Fragen des Lehrens und Lernens. Die aktuellen pädagogischen Fragestellungen und Projekte werden interdisziplinär in Teams aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Naturwissenschaften, Mathematik, Fachdidaktiken, Pädagogik und Psychologie bearbeitet.

Zum Webauftritt des Leibniz Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)

Logo des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQ.SH)Aufgaben des IQSH

Lehrkräfte und Schulen dabei zu unterstützen, Schülerinnen und Schüler möglichst optimal zu fördern und zu fordern, ist das wichtigste Anliegen des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH). Schulen in Schleswig-Holstein werden durch engagierte Lehrkräfte und Schulgemeinschaften gestaltet. Das IQSH setzt auf innovatives Denken an den Schulen und will die Impulse für guten Unterricht und gute Schule verstärken.

Zum Webauftritt des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)

Zentrum für Lehrerbildung

Logo des Zentrums für LehrerbildungAufgaben

Das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der CAU versteht sich als zentrale Anlaufstelle für Lehramtsstudierende, aber auch für Lehrerinnen und Lehrer, bei allen Fragen der universitären Lehrerbildung.

Auf der Grundlage der Prüfungsordnung nimmt das Zentrum für Lehrerbildung fakultätsübergreifende Aufgaben der Organisation, Koordinierung und Kommunikation während der Lehramtsstudiums wahr, z.B. bei der Koordination der fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen, pädagogischen und schulpraktischen Studienanteile. Ferner berät das ZfL Lehramtsstudierende in übergreifenden Fragen der Lehramtsstudiengänge und informiert über Veränderungen der Studienstruktur.

Zum Webauftritt des Zentrums für Lehrerbildung

Kieler Forschungswerkstatt

Logo der Kieler ForschungswerkstattAngebot

In dem Schülerlabor an der Universität Kiel haben Schülerinnen und Schüler sowie angehende Lehrkräfte die Möglichkeit nicht nur Forschungsergebnisse, sondern auch den Prozess des wissenschaftlichen Arbeitens in einer Weise kennen zu lernen, die den Unterricht an Schulen gewinnbringend ergänzen kann. Das Interesse für aktuelle Wissenschaft wird geweckt. Ergänzend dazu werden Lehrerfortbildungen durchgeführt.

Zum Webauftritt der Kieler Forschungswerkstatt

Institut für Inklusive Bildung

Logos des Instituts für Inklusive Bildung Aufgabe und Ziel

Bildungsangebote an Hochschulen mit und durch umfassend qualifizierte Menschen mit sogenannten geistigen Behinderungen bzw. Lernschwierigkeiten zu entwickeln und zu realisieren, ist die Kernaufgabe des Instituts für Inklusive Bildung. Als qualifizierte Bildungsfachkräfte vermitteln sie die Lebenswelten, Fähigkeiten und spezifischen Bedarfe von Menschen mit Behinderungen an Studierende. Diese innovative Bildungsarbeit schafft, festigt und entwickelt eine professionell-berufliche Haltung für ein gutes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen. Sie bietet zudem eine ideale, anwendungsorientierte Ergänzung zu fachwissenschaftlichen und theoretischen Themen und regulären Veranstaltungen der Hochschulen. Das Institut für Inklusive Bildung verfolgt somit das Ziel, die Praxisqualität der Lehre und die Inklusionskompetenzen der Studierenden sowie von Lehr-, Fach- und Führungskräften zu steigern.

Zum Webauftritt des Instituts für Inklusive Bildung

Zentrum für empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften (ZeBiG)

Logos des Zentrums für empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften (ZeBiG) Ziel

Die Gründung des Zentrums für empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften (ZeBiG) erwächst aus der Idee eines synergetisch angelegten gemeinsamen Projekts mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), bei dem es um die Messung professionellen Wissens in Lehramtsstudiengängen geht. Kernziel des Projekts ist es, auf der Grundlage der KMK-Standards für die Lehrerbildung sowie durch die gründliche Analyse der an verschiedenen Universitäten angebotenen Lehramtsausbildung jenes Wissen zu identifizieren und empirisch zu überprüfen, das in der universitären Ausbildung der Lehrkräfte vermittelt wird (Ist-Zustand) und werden sollte (Soll-Zustand).

Zum Webauftritt des Zentrums für empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften