Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Projekt LeaP

OLaD@SH

Das Projekt OLaD@SH – Offenes Lehramt Digital in Schleswig-Holstein zielt darauf ab, strategische Entwicklungen in Hinblick auf eine zeitgemäße Lehrkräfteprofessionali-sierung und Schulkonzeptentwicklung in einer digitalen Wissensgesellschaft anzustoßen und nachhaltig in die Strukturen der Lehrkräftebildung in Schleswig-Holstein einzubinden. In dem Verbundprojekt werden die Aspekte Digitalisierung, Praxisbezug und Internationalisierung miteinander verknüpft. Im Fokus des Projektes OLaD@SH steht dabei die modellhafte Entwicklung von digitalen, regionalen aber auch internationalen Netzwerken der Theorie-Praxis-Verbindung durch fachbezogene und interdisziplinäre Ansätze.

  • Im Themenfeld Digitalisierung und Praxis sind Teilprojekte angesiedelt, in denen das Praxissemester im Lehramtsstudium im Fokus steht, das mittels digitaler Lehr- und Lernformate begleitet werden soll. Die zu entwickelnden Formate adressieren insbesondere die Stärkung der kollaborativen Betreuung bspw. als Blended Learning Tools im Praxissemester sowie eine stärkere Verknüpfung des forschenden Lernens im Praxissemester durch digitale Formate.
     
  • Die Teilprojekte im Themenfeld Digitalisierung und Internationalisierung widmen sich dem Einsatz digitaler Lehrformate und Werkzeuge zur Stärkung der Internationalisierung der Lehrkräftebildung als Perspektiverweiterung. Ziel ist es, über den Einsatz digitaler Tools in Hochschullehre und Schulpraxis Synergien zwischen beiden Schwerpunkten zu schaffen, die sich insbesondere der Internationalisation at Home und dem Fremdsprachenunterricht annehmen.


OLaD@SH wird als Verbundprojekt zwischen der Europa Universität Flensburg und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel durchgeführt und im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert (Förderkennzeichen: 01JA2043B).